Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Falsch-Meldung im Internet

Jon Bon Jovi ist NICHT tot

Bon Jovi ist nicht tot

Der Beweis: Jon Bon Jovi ist definitiv nicht tot.

Eine Falsch-Meldung im Internet hat Dienstag (20.12.2011) für viel Aufregung gesorgt. Angeblich soll Jon Bon Jovi tot sein. Das stimmt allerdings nicht.

New Jersey - Diese Meldung dürfte bei Bon-Jovi- und Musik-Fans kurz für Entsetzen gesorgt haben: Angeblich wurde der Musiker auf offener Straße durch Schüsse ins Herz getötet. Diese Meldung kursiert derzeit jedenfalls im Internet. Glücklicherweise handelt es sich aber um eine Falschmeldung - Jon Bon Jovi ist definitiv NICHT tot.

Und um genau das zu bewiesen, hat Jon Bon Jovi jetzt ein Foto von sich veröffentlicht. Darauf posiert der Musiker vor einem Weihnachtsbaum mit einer handgeschriebenen Karte. Auf dieser steht: "Der Himmel sieht genauso aus wie New Jersey." Bon Jovi stand zum Zeitpunkt seines angeblichen Todes nämlich bei einem Charity Event in seiner Heimat New Jersey auf der Bühne - und das ziemlich lebendig. Das Foto verbreitete der Musiker über Facebook und Twitter.

Damit dürfte auch der letzte Fan davon überzeugt sein, dass es sich bei der Meldung um den Tod von Jon Bon Jovi um einen ziemlich schlechten und pietätlosen Scherz handelt.