Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gerald Butler

Unfall am Filmset

Gerard Butler

Bereits beim Dreh zum Film "Machine Gun Preacher" hatte Gerald Butler sich verletzt.

Schauspieler Gerald Butler wurde nach einem Surfunfall beim Dreh zu seinem neuen Film "Of Men and Mavericks" ins Krankenhaus eingeliefert.

San Francisco - Schauspieler Gerard Butler hat bei Dreharbeiten zum neuen Film "Of Men and Mavericks“ einen gefährlichen Surf-Unfall gehabt. Er ist von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen worden und anschließend in einem Krankenhaus in der Nähe des Surf-Spots "Mavericks“ in Nord-Kalifornien behandelt worden. Er ist am gleich Tag auch wieder entlassen worden.

Laut der "Times“ soll ein Sicherheitsmann den 42-jährigen Schauspieler per Jet-Ski gerettet haben, der nur wenig Erfahrung im Surfen hat. In dem Film "Of Men and Mavericks“ geht es um die wahre Geschichte eines jungen Surfers, der 2001 bei einem Surf-Unglück ums Leben gekommen ist. Gerard Butler spielt dessen Mentor.

Gerard Butler scheint allgemein auf gefährlichem Fuße zu leben. Gerade erst im September ist er bei Dreharbeiten für den Film "Machine Gun Preacher“ angeschossen worden.