Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mickey Rourke

Nimmt Schneidezähne raus

Schauspieler Mickey Rourke lässt sich seine Schneidezähne für eine neue Filmrolle entfernen.

Hollywood-Star Mickey Rourke gibt für seinen Rollen alles. Jetzt will der Schauspieler sogar seine Schneidezähne entfernen lassen, um eine Rolle besonders authentisch zu spielen. Rourke soll den britischen Rugby-Spieler Gareth Thomas darstellen, dieser hat sich als erster zu seiner Homosexualität bekannt.

Unser Radio Hamburg-Kinoinsider Christian Aust glaubt, dass der 58-Jährige für seinen Job durchaus auf seine Zähne verzichtet, so weit noch vorhanden. "Mickey Rourke ist ein Method Actor. Als er Charles Bukowski gespielt hat, hat er tatsächlich wochenlang wie ein Penner gelebt und sich nicht mehr gewaschen, um echt zu wirken. Ich glaube allerdings, das Mickey Rourke seine Zähne schon vorher beim Boxen verloren hat. Er hat sowieso falsche Zähne, da macht es keinen Unterschied, wenn er sich jetzt die Schneidezähne rausnehmen lässt."

Vielleicht hat MIckey Rourke ja nicht nur seine Zähne verloren?! Er hat trotzdem Erfolg. Für seine Rolle in "The Wrestler" hat er ja eine Oscar-Nominierung eingesteckt.