Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Shia LaBeouf

Ein "besonderer" Hollywood-Star

Megan Fox Shia LaBeouf

Mit seiner Schauspielpartnerin Megan Fox (r.) drehte Shia LaBeouf die Transformers-Reihe

Transformers-Hauptdarsteller Shia LaBeouf (l.) ist sich anscheinend für manche Hollywood-Produktionen zu schade...

Los Angeles - Gerade erst hat er ja bekannt gegeben, dass es mit ihm keine weiteren Transformers-Teile mehr geben wird. Jetzt wird bekannt, wo es ihn in der Vergangenheit hätte geben können, er aber dankend abgelehnt hat: In der Fortsetzung der Bourne-Reihe hätte Shia den Part von Matt Damon übernehmen sollen. Der Jungstar hat jedoch nein gesagt. Genauso wollte er auch kein Teil von der Neuverfilmung von „Planet der Affen“ sein oder beim Bergsteigerdrama “127 Hours“ mitspielen.

Shia hat viele Hollywood-Angebote abgelehnt

Auch in ‘The Social Network‘ hätte Shia LaBeouf eine große Rolle spielen können, aber auch diesen Blockbuster fand LaBeouf wohl nicht interessant genug. Der komplizierte Jungstar lehnte die Jobs ab, da er der Meinung war, dass sie ihn auf der Karriereleiter nicht weiter förderlich sein würden. Viel lieber wartet er auf Großprojekte, bei denen er sich mit den Hollywood-Größen dieser Welt messen kann. In einem Interview sagte er, er möchte sich lieber selbst unter Druck setzen, denn er hätte noch viele Möglichkeiten. Er möchte eine Art Warren Beatty werden.