Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bereits seit Karfreitag

Bryan Adams ist Papa

Der Sänger und seine Lebensgefährtin Alicia Grimaldi beweisen bei der Namenswahl Kreativität.

Die Eltern von Bryan Adams freuen sich bestimmt genauso über den Nachwuchs wie der Kanadier selbst. Bereits am Karfreitag ist der 51-Jährige zum ersten Mal Vater geworden. Adams und seine persönliche Assistentin/Lebensgefährtin Alicia Grimaldi haben der Tochter einen sehr merkwürdigen Namen gegeben. Noch ungewöhnlicher als der von Mariah Careys Sohn.

Weil die Tochter so kurz vor Ostern auf die Welt gekommen ist, heißt sie Mirabella Bunny. Das arme Kind! Die meisten Kinder wünschen sich doch einen ganz normalen Namen, damit sie nicht in der Schule aufgezogen werden. Vielleicht bekommt die Kleine ja Privatunterricht, oder geht am Ende mit weiteren merkwürdig benannten Kindern auf eine Eliteschule. Dann fällt der Name zumindest nicht mehr so auf.