Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

30 Tage Knast

Lindsay Lohan muss ins Gefängnis

Lindsay Lohan vor Gericht 02.11.2011

Lindsay Lohan vor der Urteilsverkündung mit ihrer Anwältin Shawn Chapman Holley.

Wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen ordnete eine Richterin in Los Angeles 30 Tage Haft an und verhängte zudem strikte Auflagen gegen "La Lohan".

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (25) muss erneut ins Gefängnis. Lohan nahm das Urteil an. Die Gerichtsanhörung wurde live von dem Internetportal "Tmz.com" übertragen. Die Schauspielerin muss ihre Haftstrafe spätestens am 9. November antreten. Nach ihrer Freilassung muss Lohan die Anweisungen der Richterin befolgen, sonst drohen ihr weitere 270 Tage Gefängnis.

Lohan lernt nicht aus ihren Fehlern

Richterin Stephanie Sautner legte bis Ende März einen Plan vor. Danach muss der "Mean Girls"-Star jeden Monat mindestens zwölf Tage Sozialdienst im Leichenschauhaus ableisten und regelmäßig an Therapiesitzungen teilnehmen. Wegen Verletzung von Bewährungspflichten nach Diebstahl und Alkohol- sowie Drogenvergehen ist Lohan in den vergangenen Jahren schon häufiger in Haft genommen worden. Mitte Oktober hatte die Richterin Lohans Bewährung erneut aufgehoben, nachdem die 25-Jährige zahlreiche Dienste in einem Frauenhaus verpasst oder abgesagt hatte. (dpa)