Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oscar-Verleihung

Eddie Murphy sagt Moderation ab

Eddie Murphy

Eigentlich hatte sich Eddie Murphy auf die Moderation der Oscar-Verleihung gefreut.

Eddie Murphy hat seine Moderation führ die Oscar-Verleihung 2012 abgesagt, nachdem sein Freund Brett Ratner seine Zusage als Produzent zurückgezogen hat.

Los Angeles - Star-Komiker Eddie Murphy wird die Oscar-Verleihung Ende Februar doch nicht moderieren. Nachdem sich Murphys Freund Brett Ratner als Produzent der Oscar-Gala zurückgezogen hat, hat Murphy selbst wohl auch kein Interesse mehr.

Murphy hat erklären lassen, er habe sich auf die Moderation des Oscars gefreut, verstehe und unterstütze aber zugleich die „Entscheidung jeder Seite bezüglich eines Produzentenwechsels“. Der Präsident der US-Filmakademie, Tom Sherak, hat Verständnis für Murphys Entscheidung gezeigt: Murphy habe schließlich seinen kreativen Partner verloren.

Brett Ratner hatte sich als Produzent der Show zurückgezogen, nachdem er wegen schwulenfeindlicher Äußerungen während der Vorstellung ihres gemeinsamen Films „Tower Heist“ in scharfe Kritik geraten war.