Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Werbefigur

Jessica Simpson für Weight Watchers

Jessica Simpson soll nach ihrer Schwangerschaft das neue Werbegesicht des Diätkonzerns "Weight Watchers" werden und dafür ordentlich Kohle kassieren.

Los Angeles - Jessica Simpson weiß, wie man möglichst viel Profit aus der eigenen Schwangerschaft schlagen kann. Nachdem sie schon alleine für den Bericht über ihre Schwangerschaft und erste Babyfotos bis zu 500.000 Dollar von interessierten Magazinen gefordert hat, will sie nun nach der Geburt ihres ersten Kindes die überschüssigen Kilos mithilfe des Diätkonzerns „Weight Watchers“ purzeln lassen.

Und das natürlich nicht einfach so! Umgerechnet fast drei Millionen Euro soll sie für diesen Deal einstreichen. Dem Vertrag zufolge müsste Simpson nach der Geburt innerhalb eines Jahres „eine beträchtliche Menge an Gewicht“ verlieren und anschließend für eine Werbekampagne zur Verfügung stehen.

Damit tritt sie in die Fußstapfen von Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson, die seit April 2010 Botschafterin von „Weight Watchers“ ist und mit Hilfe des Diätprogramms knapp über 35 Kilogramm abgenommen hat.