Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Exklusivrechte verkauft

Jessica Simpsons Baby-Fotos

Jessica Simpson soll die Rechte für eine Schwangerschatfsberichterstattung an verschiedene Zeitschriften verkauft haben.

New York - Jessica Simpsons will sich die Neuigkeit, dass sie schwanger ist, gut bezahlen lassen. Das will zumindest die New York Post erfahren haben. Demnach befindet sich die Sängerin momentan in Verhandlungen mit Magazinen, die über ihre Schwangerschaft berichten und erste Babyfotos drucken dürfen.

Halbe Millionen Dollar für Exklusivberichte

Angeblich sollen die Zeitschriften bis zu einer halben Million Dollar für diesen Deal hinblättern. Mithilfe ihres Vaters und Managers Joe Simpson sollen die Verhandlungen auf Hochtouren laufen und bis die nicht erfolgreich abgeschlossen sind, hält sie mit den Baby-Nachrichten noch hinterm Berg. Ein Sprecher der Simpsons wollte sich bisher zu den Gerüchten nicht äußern.

Keine neue Geschäftsidee

Jessica Simpson wäre mit ihrem Versuch, aus ihrer Schwangerschaft Profit zu schlagen, allerdings in guter Gesellschaft: Jessica Alba, Mel B und auch Radio Hamburg Megastar Pink sind nur die jüngsten Beispiele von Star-Müttern, die die ersten Fotos ihres Nachwuchses in Exklusiv-Deals an Magazine verkauft haben. Komisch nur, dass Jessica Simpsons Schwangerschaft anscheinend gar kein Geheimnis mehr ist.