Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hilary Swank

Entschuldigung für Auftritt in Tschetschenien

Hilary Swank 14.10.2011

Hilary Swank hat sich für ihren Besuch in Tschtschenien im Nachhinein entschuldigt.

Hollywoodstar und Oscar-Preisträgerin Hilary Swank hat sich offiziell für ihren Auftritt in Tschetschenien entschuldigt.

Los Angeles -  Die Schauspielerin bedauere zutiefst , dass sie an dem Konzert, das anlässlich des 35. Geburtstag des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow stattgefunden hatte, teilgenommen hatte. Swank und andere Stars, wie z.B. Jean-Claude Van Damme haben für ihre Auftritte harte Kritik von Menschenrechtsgruppen  einstecken müssen. Sie werfen dem Präsidenten Kadyrow schwere Menschenrechtsverletzungen vor.

Hilary Swank hat in einem Interview erklärt, sie bedauere zutiefst diese Vorstellung besucht zu haben. „Wenn ich völlig verstanden hätte, um was es sich handelt, hätte ich niemals teilgenommen.“ Tja, das nächste Mal sollte sie sich vielleicht einfach vorher informieren, was für eine Veranstaltung sie besucht…