Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rihanna

Aus Stripclub geflogen

Rihanna, Pressebild, 2011, Universal Music

So brav wie auf diesem Foto war Rihanna in einem Stripclub in London nicht.

Rihanna soll die Tänzerinnen eines Londoner Stripclubs begratscht haben. Die Security schmiss sie raus.

London - Seit Rihanna von ihrer Kurz-Affäre Dudley O’Shaughnessy abserviert worden ist, scheint die 23-jährige vollkommen außer Rand und Band. So hat sie sich mit ihrem Ex-Freund Baseball-Spieler Matt Kemp und einer Menge Alkohol in einem Nobelstripclub Londons richtig daneben benommen. Sie habe die Tänzerinnen mehrfach angegrabscht, worüber die Mädchen sehr verärgert gewesen sein sollen. Als sie dann ihren Kopf in den Schoß einer der Mädchen legen wollte, wurde die Security gerufen.

Hinzu kommt, dass sie es anscheinend geschafft hat, nicht nur die Clubbesitzer und Mitarbeiter zu verärgern, sondern auch den Boxer David Haye, der seinen Geburtstag im Club feiern wollte, allerdings nach wenigen Minuten wieder verschwunden ist. Angeblich haben ihm Rihanna und ihre 50 Freunde zu viel Rabatz gemacht.