Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sein Vater ist ein Gewalttäter

Shia LaBeoufs dunkles Familiengeheimnis gelüftet

Shia LaBeouf

Shia LaBeouf ist scheinbar mit Gewalt groß geworden.

Shia LaBeouf ist ein begehrter Schauspieler, doch sein Vater wirft einen dunklen Schatten auf die Familie.

Er ist jung, gut aussehend und heiß begehrt in Hollywood. Doch ein dunkler Schatten liegt auf dem Leben des Transformers-Hauptdarstellers Shia LaBeouf: Sein Vater ist ein verurteilter Gewalttäter. Dem amerikanischen „Star“-Magazin zufolge wurde Jeffrey LaBeouf wegen versuchter Vergewaltigung verurteilt und hat von 1981 bis 1983 im Gefängnis gesessen.

Shia wurde zum Opfer seines Vaters

Gegenüber der „New York Daily Mail“ hat ein Sprecher der Justizbehörde bestätigt, dass Jeffrey LaBeouf zusätzlich zum „Übergriff mit versuchter Vergewaltigung“ wegen diverser Gewaltverbrechen angeklagt worden war. Wie das Internetportal „Radar Online“ berichtet, gehört auch Shia selbst zu den Opfern seines Vaters. Dieser soll ihm einmal eine Pistole an den Kopf gehalten haben. Damals soll der Vietnam-Veteran einen Kriegs-Flashback gehabt haben. Der Actionstar ist also scheinbar mit Gewalt groß geworden. Dieser tragische Hintergrund könnte vermutlich auch erklären, warum auch Shia schon mehrfach wegen Rangeleien in den Schlagzeilen gestanden hat.