Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Waffen sichergestellt

Anti-Terror-Einheit stürmt Brad Pitts Filmset

Brad Pitt September 2011

Am Set von Brad Pitts neuem Film „World War Z“ sind 85 funktionstüchtige Waffen sichergestellt worden.

Budapest - Eine Anti-Terror-Einheit der ungarischen Polizei hat am Montag (10.10.2011) in Budapest das Set von Brad Pitts neuem Film „World War Z“ gestürmt. Grund für den Einsatz waren Vermutungen, dass dort echte Waffen, statt nur Requisiten für den Film verwendet werden sollten. Und tatsächlich haben die Beamten 85 funktionsfähige Waffen beschlagnahmt, darunter auch einige Scharfschützengewehre vom Typ Kalaschnikow, mit scharfer Munition ausgestattet.

Brad Pitt ist nicht begeistert gewesen: „Der Film ist bereits teurer als erwartet und verzögert sich zudem noch." Der Zwischenfall soll nicht der Erste gewesen sein: Schon im August sind bei einer Kampfszene Statisten verletzt worden, einige davon schwer.

Na hoffentlich nimmt der Zombiefilm nicht im Voraus schon ein Horrorende…