Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Amy Winehouse

Neue Gerüchte über ihren Tod

Nach ihrem Tod schürt ihr Vater weiterhin die Gerüchte um ihren plötzlichen Tod.

Ende Juli ist Amy Winehouse im Alter von 27 Jahren gestorben. Jetzt nährt ihr Vater mit Spekulationen die Theorien über die Ursache des Todes. Angeblich habe die britische Sängerin einen Anfall erlitten, nachdem sie die vom Arzt verschriebenen Psychopharmaka eingenommen habe. Dies äußerte er gegenüber den Boulevardzeitungen „Daily Mirror“ und „The Sun“. „Sie hat Librium genommen. Das ist ein Entspannungsmittel, das man Leuten gibt, die auf Entgiftung sind. Aber es erhöht die Gefahr von Krämpfen“, sagte Mitch Winehouse. Der endgültige Obduktionsbericht soll im Oktober vorliegen. Dann weiß man hoffentlich mehr. Am Mittwoch (14.09.2011) wäre Amy Winehouse 28 Jahre alt geworden.