Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Depardieu als Obelix

Video über Pinkel-Panne

Gérard Depardieu als Obelix

Gérard Depardieu macht als Obelix Witze über seine peinliche Pinkel-Panne.

Schauspieler Gérard Depardieu macht sich in einem Video als Obelix über seine Pinkel-Panne im Flugzeug lustig.

Paris - Erst pinkelt er im Flugzeug öffentlich in eine Flasche, dann macht er sich in einem Video über sein Missgeschick lustig: Der französische Schauspieler Gérard Depardieu tritt in dem etwa eine Minute langen Stück in seiner Kinorolle als Obelix auf, der kurz vor dem Start eines Flugzeugs von einem dringenden Bedürfnis geplagt wird. Im Unterschied zu der Episode aus dem echten Leben muss Obelix aber nicht zur Toilette, sondern hat andere Gelüste. "Ich brauche ein Wildschwein", stöhnt er, kurz nachdem ein Flugbegleiter den Start der Maschine angekündigt hat. "Du musst warten, bis wir abgehoben haben", sagt der neben ihm sitzende Asterix, gespielt von seinem Kinofilmpartner Edouard Baer. "Ich kann nicht warten, ich brauche jetzt eins", jammert Obelix.

Es kommt zum Handgemenge mit einer Stewardess, unter den Passagieren herrscht helle Aufregung. Filmende. Abspann: "Dieses Video wurde auf dem Flugschreiber der Maschine entdeckt."

Das Video: Depardieu veräppelt sich selbst