Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lady Gaga

Song für Mobbingopfer

Lady Gaga macht sich gegen Mobbing stark und widmet ihren Song "Hair" einem 14-jährigen Mobbingopfer.

New York  - Radio Hamburg-Megastar Lady Gaga ist gestern beim "iHeartRadio"-Festival in New York aufgetreten und hat für jede Menge Emotionen und Gänsehaut gesorgt. Sie hat nämlich ihren Song "Hair" dem 14-jährigen Mobbingopfer Jamey Rodemeyer gewidmet. Dieser hat sich am vergangenen Wochenende das Leben genommen. Mit einer Videomontage und einer bewegenden Ansprache hat sich die 25-Jährige für den Kampf gegen Mobbing stark gemacht.

 Der Junge, der jahrelang wegen seiner Sexualität gehänselt wurde, hatte sich sogar noch selbst auf der Twitter-Seite der Sängerin verabschiedet.

 Der Hintergrund für Gagas Engagement gegenüber Mobbingopfern liegt in ihrer eigenen Kindheit begründet. Als sie noch zur Schule ging und nicht berühmt war, musste sie auch unter Mobbingattacken ihrer Mitschüler leiden.

Das Video des Auftritts sehen sie hier.