Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Natalie Portman und Johnny Depp

Fehler bei Gebärdensprache

Natalie Portman, My Valentine, Paul McCartney, Video

Sie wollten Paul McCartney nur einen Gefallen tun, doch durch Übersetzungsschwierigkeiten der Gebärdensprache ernten die Videos mit Natalie Portman und Johnny Depp viel Kiritik.

Aufgrund von unterschiedlichen Gebärdesprachen verstehen manche anstatt „auftauchen“ das Wort „Tampon“ oder "Feind" statt „Valentinsschatz“.

Die Schauspieler Natalie Portman und Johnny Depp wollten Sänger Paul McCartney einen Gefallen tun und haben in seinem neuen Video „My Valentine“ das Lied in die Gebärdensprache übersetzt. Das Problem ist nur, dass es auch in der Gebärdensprache Unterschiede im amerikanischen und britischen Englisch gibt.

So wird aus dem "Valentinsschatz" ein "Feind"

Die beiden Schauspieler haben in dem Video durchgehend die amerikanische Gebärdensprache verwendet. In der britischen Gebärdensprache sind einige Zeichen aber anders zu verstehen. So wird aus „auftauchen“ „Tampon“ und aus „Valentinsschatz“ wird „Feind“. Darüber sind natürlich viele britische Gehörlose empört und schreiben wütende Kommentare unter den Clip.