Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Immer noch pleite

Lindsay Lohan verkauft ihre Kleider

Los Angeles, 08.12.2012
Lindsay Lohan

Lindsay Lohan versucht verzweifelt, an Geld zu kommen.

Und wieder Probleme bei Lindsay Lohan: Die Schauspielerin versucht, ihre Designer-Klamotten zu verkaufen, um an Geld zu kommen.

Für Lindsay Lohan scheint es einfach nicht besser zu werden. Nachdem die US-Bundessteuerbehörde die Bankkonten der Amerikanerin wegen Steuerschulden gesperrt hatten, herrscht in der Haushaltskasse von Lindsay Lohan Ebbe. Die Schauspielerin braucht wohl so dringend Geld, dass sie nun ihren Kleiderschrank geplündert hat.

Secondhand-Laden bietet 20 Dollar für Designer-Mode

Mit ihrer Schwester Ali wurde die 26-Jährige kürzlich in dem Secondhand-Laden „Wasteland“ in Los Angeles bei dem Versuch gesichtet, einen Teil ihrer Designer-Klamotten zu verkaufen. Laut Augenzeuge sollen die beiden mit mehreren voll gestopften Tüten den Laden betreten haben. Besonders gut kam Lindsays Fummel aber nicht an – während die Schwestern 530 Euro haben wollten, gab es von dem Laden grade mal 20 Euro. Auch nach längerem Betteln gab‘s nicht wesentlich mehr.

Die Schulden häufen sich

Das Promi-Portal "TMZ.com" hatte erst kürzlich berichtet, dass Schauspielkollege Charlie Sheen Lindsay Lohan mit satten 77.000 Dollar unter die Arme gegriffen haben soll. Ist das Geld schon wieder weg? Oder hat sie es doch nicht angenommen? Skandalnudel Lindsay Lohan machte schon häufiger mit immensen Schulden auf sich aufmerksam. Im Mai kam heraus, dass sie umgerechnet allein 30.000 Euro Schulden in einem Sonnenstudio haben soll.

Es bleibt ihr nur zu wünschen, dass sie zumindest ihre finanziellen Probleme bald in den Griff bekommt.

 

(mag)