Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mordanschlag auf Teenie-Star

Mordanschlag auf Justin Bieber vereitelt

New York, 15.12.2012
Justin Bieber Pressebild Universal 2012

Ein Mordanschlag auf Justin Bieber konnte gerade noch verhindert werden.

Schock für alle Justin Bieber Fans: Die US-Polizei hat möglicherweise einen Mordanschlag auf Popstar Justin Bieber vereitelt.

Es klingt unglaublich, ist aber wahr: Ein im Gefängnis sitzender Mörder soll einen Mord an Justin Bieber in Auftrag gegeben haben.

Justin Bieber sollte kastriert werden

Wie der TV-Sender KRQE berichtete, hatte der wegen Mordes und Vergewaltigung verurteilte Dana Martin zwei weitere Männer beauftragt, Justin Bieber zu töten. Doch das Umbringen allein schien ihm nicht genug zu sein. Die beiden Männer sollten Justin Bieber zunächst kastrieren und ihn dann mit einer gemusterten Krawatte strangulieren. Auch Justin Biebers Bodyguard sollte dem Mordanschlag zum Opfer fallen. Der Anschlag sollte in New York stattfinden, wo Justin Bieber Ende November mehrere Konzerte gab.

Von Justin Bieber besessen

Dana Martin soll von Justin Bieber besessen sein. Er soll sich sogar ein Bild von Justin Bieber auf sein Bein tätowiert haben lassen. Medienberichten zufolge soll der Mordplan nur aufgeflogen sein, weil die Polizei die Telefongespräche der drei Männer abhörte. Die mit dem Mord beauftragten Männer wurden daraufhin festgenommen. Die Polizei stellte in ihrem Auto ein Set Gartenscheren fest.

Das Management von Justin Bieber versucht über die Medien, die Fans zu beruhigen. Es werde alles getan, um Justin und seine Fans zu beschützen. Justin Bieber selbst äußerte sich noch nicht zu den Plänen, die sein Leben bedrohten.

 

(mag/dpa)