Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bobbi Kristina

Große Sorge um die 18-Jährige

bobbi-kristina

Nach der Trauerfeier von Whitney Houston war Bobbi Kristina verschwunden.

Die Tochter von Mega-Star Whitney Houston und Bobby Brown scheint mit dem Tod der Mutter nicht klarzukommen.

Newark, 20.02.2012

Nach der Beerdigung von Mega-Star Whitney Houston am vergangenen Samstag sollen sich Familie und Freunde nun große Sorgen um ihre Tochter Bobbi Kristina machen. Während sich die Trauergesellschaft am Samstag nach der Beerdigung in einem Restaurant getroffen hat, war Bobbi Kristina auf einmal verschwunden. Ein Sprecher hat das bestätigt und erklärt: „Sie brauchte ein wenig Zeit für sich.“

Laut „Daily Beast“ soll die 18-Jährige allerdings einige Stunden später völlig „high“ in einem Hotel gefunden worden sein. Wie es ihr wirklich geht, ist zurzeit nicht bekannt. Wie das Internetportal „TMZ“ berichtet, soll die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown schon seit drei Jahren drogenabhängig sein. Nun soll sie in eine Entzugsklinik eingeliefert werden und dort ein 60-Tage Programm mitmachen.