Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chris Brown

Ist seine Bewährung gefährdet?

Chris Brown 660 x 500

2009 wurde Chris Brown zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er seine Freundin Rihanna geschlagen hatte.

Weil er einer Frau das Handy vor einem Nachtclub weggenommen hat, droht Chris Brown jetzt eine Hafstrafe.

Miami, 24.02.2012

Rihannas Ex-Freund Chris Brown hat leichtfertig seine Bewährung aufs Spiel gesetzt. Der Sänger soll einer Frau vor einem Club in Miami das Handy weggenommen haben, weil sie ihn damit fotografieren wollte. „Du wirst das auf keine Web-Seite stellen.“ soll er außerdem noch zu ihr gesagt haben.

Bisher ist Chris Brown aber noch nicht festgenommen worden und es steht auch kein Haftbefehl aus. Glück für ihn, denn im schlimmsten Fall drohen ihm 4 Jahre Haft.

Bewährungsstrafe von 5 Jahren

2009 ist Brown zu einer Bewährungsstrafe von 5 Jahren verurteilt worden, weil er seine damalige Freundin und Radio Hamburg Megastar Rihanna geschlagen hatte.