Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Halle Berry

Todesangst vor Stalker

Hollywood-Schauspielerin Halle Berry fürchtet derzeit um ihr Leben.

Los Angeles, 10.02.2012

Der Promi-Stalker Robert Hoskins ist aus der psychiatrischen Klinik “Metropolitan State Hospital“ ausgebrochen. Zuvor soll er nach Aussagen des Los Angeles Police Departments damit gedroht haben, Hollywood-Star Halle Berry die Kehle durchzuschneiden. Das berichtet unter anderem das Internetportal „TMZ“. Robert Hoskins ist schon einmal in die Schlagzeilen geraten, als er im Mai 1995 ähnliche Terrordrohungen gegen Madonna ausgesprochen hat.

Um zu zeigen, wie ernst er es meint, hat er damals Berrys Haus gestürmt, um einem ihrer Bodyguards die Waffe zu entreißen. Damals ist er von den Bodyguards überwältigt und zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im vergangenen Jahr ist er dann frühzeitig entlassen und in die psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Die Schauspielerin soll nun sogar darüber nachdenken, mit ihrem Freund Olivier Martinez und Tochter Nahla nach Frankreich zu ziehen.