Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nick Carter

Auf Beerdigung seiner Schwester nicht erwünscht

Auf der Beerdigung von Leslie Carter durfte Nick Carter nicht erscheinen. Die anstehende Tour widmet er seiner Schwester.

New York, 07.02.2012

„Backstreet Boys“-Mitglied Nick Carter durfte an der Beisetzung seiner verstorbenen Schwester am Wochenende nicht teilnehmen. „Ich wollte zur Beerdigung meiner Schwester kommen, aber in meiner Familie waren die Dinge schon immer kompliziert.“ hat er dem Internetportal TMZ erzählt.

Anstehende Tour an seine Schwester gewidmet

Außerdem hat Nick Carter vor wenigen Tagen verkündet, dass er die anstehende Tour der „Backstreet Boys“ seiner Schwester widmen wird: „Ich werde den Rest meiner Tour meiner Schwester widmen, da sie es geliebt hat, mir bei meinen Auftritten zuzusehen“. Leslie Carter ist am Dienstag gestorben. Die Todesursache der 25-Jährigen ist wahrscheinlich eine Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente gewesen.