Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trauer um die verstorbene Schwester

Nick Carter sagt Rest seiner Tournee ab

Nick Carter

Nick Carters Fans werden traurig sein, dass er seine Tour abgesagt hat.

Nick Carter wollte seine Tour seiner kürzlich verstorbenen Schwester widmen, jetzt bricht er sie jedoch ab.

Ex-„Backstreet Boy“ Nick Carter hat die restlichen Termine seiner aktuellen Tour abgesagt. Der Sänger trauert immer noch um seine verstorbene Schwester Leslie. Obwohl er vor kurzem noch beteuert hat, dass er trotz des überraschenden Todes seine Tour bis zum Ende durchführen wird und ihr außerdem die ganze Tour widmen wollte, hat er seine Meinung nun geändert.

Am Tag der Beerdigung auf der Bühne

Sein letztes Konzert hat er vorgestern in Ohio gegeben. Sogar am Tag der Beerdigung am 5. Februar hat er in Philadelphia auf der Bühne gestanden. „Ich wollte bei der Beerdigung meiner Schwester dabei sein, aber meine Familie hatte schon immer eine komplizierte Dynamik.“ hatte er damals erklärt.