Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schlechter Verlierer

Elton Johns Mann hetzt gegen Madonna

Elton John und David Furnish

Ehemann von Elton John, David Furnish, war überhaupt nicht davon begeistert, dass sein Mann leer ausgegangen ist.

David Furnish, Ehemann von Elton John kann nicht verstehen, aus welchem Grund Madonna in der Kategorie „Bester Song“ gewonnen hat.

Songklau hin oder her, vorgestern hat Madonna einen Golden Globe in der Kategorie „Bester Song“ gewonnen. Elton John ist mit seinem Song aus dem Film „Gnomeo und Julia“ leer ausgegangen.

Läster-Attacke

Sein Ehemann David Furnish ist davon alles andere als begeistert und hetzt bei Facebook gegen die 53-Jährige. „Madonna bester Song? Leck mich am Arsch!“ hat er gepostet. Aber damit noch nicht genug: „Dass Madonna bei bester Originalsong gewinnt, zeigt doch, dass diese Awards keine Bedeutung mehr haben. Ihre Dankesrede war peinlich, so selbstverliebt war sie. Und wie sie Gaga kritisiert beweist doch, wie verzweifelt sie ist.“

Die Dankesrede hat sich übrigens so angehört:

Da haben wir aber einen besonders schlechten Verlierer erwischt.