Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

„Two And Half Men“

Unterschiede zwischen Ashton und Charlie

Charlie Sheen hat die Serie „Two And A Half Men“ verlassen und an seiner Stelle steht nun Ashton Kutcher. Die Stimmung am Set soll sich dadurch deutlich entspannt haben.

Die Stimmung am Set der Sitcom „Two And A Half Men“ scheint deutlich entspannter zu sein, seitdem Skandal-Schauspieler Charlie Sheen die Serie verlassen hat.

„Kutcher ist ein Clown“

Charlies Serienbruder „Alan“ wird von Jon Cryer gespielt. Der hat sich auf der Verleihung der Screen Actors Guild Awards am Wochenende zu der veränderten Situation am Set und zum neuen Serienkollegen Ashton Kutcher geäußert. Zu Kutcher hat er gesagt: „Er ist ein Clown. Er ist für alles zu haben, bereit alles zu tun.“

Außerdem ist das Zur-Arbeit-Kommen jetzt weniger spannend. "Wenn man zur Arbeit kommt, kann man ziemlich sicher sein, dass er da sein wird."

Charlie Sheen startet neue Serie

Kontakt hat Cryer zu seinem Ex -Serienbruder zurzeit gar nicht. Er ist sich aber sicher, dass Sheens neue Serie „Anger Management“ ein Erfolg wird, das hat er "E!Online" erzählt.