Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zickenkrieg bei Radio Hamburg Mega-Stars

Madonna: Seitenhieb auf Lady Gaga

Madonna 2012

Madonna sieht es als Kompliment, wenn sich jemand an ihrer Arbeit orientiert.

Lady Gaga soll sich an Madonnas Arbeiten orientiert haben. Jetzt äußert sich Madonna zu den Behauptungen

Herrscht da etwa Zickenkrieg bei unseren Radio Hamburg Mega-Stars? Lady Gaga nimmt bei ihrer Musik häufig Bezug auf Madonnas Arbeiten. Davon ist zumindest Madonna überzeugt.

Schon vor einem Jahr hat es Behauptungen gegeben, Lady Gagas Megahit „Born This Way“ sei ein Abklatsch von Madonnas Hit „Express Yourself“ aus dem Jahr 1989.

Madonna meldet sich zu Wort

Nun hat sich Madonna in einem Interview selbst zu Wort gemeldet: „Ich bin davon überzeugt, dass sie in ihrer Karriere schon oft Bezug auf meine Arbeit genommen hat. Genervt bin ich deswegen nicht. Immerhin ist es ja eine Art Kompliment an mich“. „Dass sie mich kopiert ist amüsant und schmeichelhaft zugleich.“

Schon vorher hat Lady Gaga die Behauptungen abgestritten; sie ist Songwriterin und hat selbst unzählige Lieder geschrieben. Warum sollte sie einen Song kopieren. Das ist Blödsinn!