Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"And the nominees are…“

Emmy Nominierte bekannt gegeben

New York, 19.07.2012
Emmy 2011 Nominierungen

Auch dieses Jahr wird der begehrteste Fernsehpreis der Welt wieder in New York verliehen.

Am Donnerstag (19.07.) wurden die Nominierten für den Fernsehpreis Emmy bekannt gegeben. Der Award wird mittlerweile in 91 Kategorien vergeben.

Es sind die wichtigsten Fernsehpreise der Welt: Die Emmys werden in den USA für die beste Fernsehserie der vergangenen Saison verliehen. Mittlerweile gibt es 91 verschiedene Kategorien, in denen sich die Serien untereinander messen. Am Donnerstag wurden die Nominierungen für den Emmy 2012 bekannt gegeben. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Kategorien „Comedy Serie“, „Drama Serie“, „Bester Hauptdarsteller in einer Comedy Serie“ und „Bester Hauptdarsteller in einer Drama Serie“ liegen.

Mad Men und Modern Family 2011 erfolgreich

Die Serien „Mad Men“ und „Modern Family“ sind mit jeweils fünf Auszeichnungen die großen Gewinner der Emmys 2011. Jetzt wollen „The Big Bang Theory“ „Breaking Bad“ oder „Game Of Thrones” in die Fußstapfen der beiden Serien treten. Doch auch diese gelten wieder als heiße Kandidaten auf mehrere Auszeichnungen. 

Alle Nominierten sehen Sie in der Übersicht.

Emmy Awards 2012

Die Nominierungen

  • Beste Comedy Serie: "The Big Bang Theory", "Curb Your Enthusiasm", "Girls", "Modern Family", "30 Rock" und "Veep".

  • Beste weibliche Hauptdarstellerin in einer Comedy Serie: Lena Dunham als Hannah Horvath (Girls), Melissa McCarthy als Molly Flynn in "Mike & Molly", Zooey Deschanel als Jess Day in "New Girl", Edie Falco als Jackie Peyton in "Nurse Jackie", Amy Poehler als Leslie Knope in "Parks And Recreation", Tina Fey als Liz Lemon in "30 Rock" und Julia Louis-Dreyfus als Selina Meyer in "Veep".

  • Bester männlicher Hauptdarsteller in einer Comedy Serie: Jim Parsons als Sheldon Cooper in "The Big Bang Theory", Larry David als Larry David in "Curb Your Enthusiasm", Don Cheadle als Marty Kaan in "House Of Lies", Louis C.K. als Louie
    in "Louie", Alec Baldwin als Jack Donaghy in "30 Rock" und Jon Cryer als Alan Harper in "Two And A Half Men".

  • Beste Nebendarstellerin in einer Comedy Serie: Mayim Bialik als Amy Farrah Fowler in "The Big Bang Theory", Kathryn Joosten als Karen McCluskey in "Desperate Housewives", Julie Bowen als Claire Dunphy in "Modern Family", Sofia Vergara als Gloria Delgado-Pritchett in "Modern Family", Merritt Wever als Zoey Barkow in "Nurse Jackie" und Kristen Wiig as unterschiedlicher Charakter in "Saturday Night Live".

  • Bester männlicher Nebendarsteller in einer Comedy Serie: Ed O'Neill als Jay Pritchett in "Modern Family", Jesse Tyler Ferguson als Mitchell Pritchett in "Modern Family", Ty Burrell als Phil Dunphy in "Modern Family", Eric Stonestreet als Cameron Tucker in "Modern Family", Max Greenfield als Schmidt in "New Girl" und Bill Hader als unterschiedlicher Charakter in "Saturday Night Live".

  • Bester weiblicher Gastauftritt in einer Comedy Serie: Dot-Marie Jones als Coach Shannon Beiste in "Glee", Maya Rudolph als Host in "Saturday Night Live", Melissa McCarthy als Host in "Saturday Night Live", Elizabeth Banks als Avery Jessup in "30 Rock", Margaret Cho als Kim Jong-il in "30 Rock" und Kathy Bates als Charlie Harper in "Two and a Half Men".

  • Bester männlicher Gastauftritt in einer Comedy Serie: Michael J. Fox als Michael J. Fox in "Curb Your Enthusiasm", Greg Kinnear als Tad in "Modern Family", Bobby Cannavale als Dr. Mike Cruz in "Nurse Jackie", Jimmy Fallon als Host in "Saturday Night Live", Will Arnett als Devon Banks in "30 Rock" und Jon Hamm als Abner und David Brinkley in "30 Rock".

  • Beste Drama Serie: "Boardwalk Empire", "Breaking Bad", "Downton Abbey", "Game Of Thrones", "Homeland" und "Mad Men".

  • Beste weibliche Hauptdarstellerin in einer Drama Serie: Glenn Close als Patty Hewes in "Damages", Michelle Dockery als Lady Mary Crawley in "Downton Abbey", Julianna Margulies als Alicia Florrick in "The Good Wife", Kathy Bates als Harriet Korn in "Harry's Law", Claire Danes als Carrie Mathison in "Homeland" und Elisabeth Moss als Peggy Olson in "Mad Men".

  • Bester männlicher Hauptdarsteller in einer Drama Serie: Steve Buscemi als Nucky Thompson in "Boardwalk Empire", Bryan Cranston als Walter White in "Breaking Bad", Michael C. Hall als Dexter Morgan in "Dexter", Hugh Bonneville als Robert, Earl of Grantham in "Downton Abbey", Damian Lewis als Nicholas Brody in "Homeland" und Jon Hamm als Don Draper in "Mad Men".

  • Beste Nebendarstellerin in einer Drama Serie: Anna Gunn als Skyler White in "Breaking Bad", Maggie Smith als Violet in "Downton Abbey", Joanne Froggatt als Anna in "Downton Abbey", Archie Panjabi als Kalinda Sharma in "The Good Wife", Christine Baranski als Diane Lockhart in "The Good Wife" und Christina Hendricks als Joan Holloway Harris in "Mad Men".

  • Bester männlicher Nebendarsteller in einer Drama Serie: Aaron Paul als Jesse Pinkman in "Breaking Bad", Giancarlo Esposito als Gustavo 'Gus' Fring "Breaking Bad", Brendan Coyle als John Bates in "Downton Abbey", Jim Carter als Mr. Carson in "Downton Abbey", Peter Dinklage als Tyrion Lannister in "Game Of Thrones" und Jared Harris als Lane Pryce in "Mad Men".

  • Bester weiblicher Gastauftritt in einer Drama Serie: Martha Plimpton als Patti Nyholm in "The Good Wife", Loretta Devine als Adele Webber in "Grey's Anatomy", Jean Smart als D.A. Roseanna Remmick in "Harry's Law", Julia Ormond als Marie Calvet in "Mad Men", Joan Cusack als Sheila Jackson in "Shameless" und Uma Thurman als Rebecca Duvall in "Smash".

  • Bester männlicher Hauptdarsteller in einer Drama Serie: Mark Margolis als Tio Salamanca in "Breaking Bad", Dylan Baker als Colin Sweeney in "The Good Wife", Michael J. Fox als Louis Canning in "The Good Wife", Jeremy Davies als Dickie Bennett in "Justified", Ben Feldman als Michael Ginsberg in "Mad Men" und Jason Ritter als Mark Cyr in "Parenthood".