Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Demi Moore

Töchter drohen mit Kontaktverbot

Demi Moore und Rumer Willis

Demi Moore zusammen mit ihrer Tochter Rumer Willis. Diese fordert nun Abstand.

Bis vor kurzem kümmerten sich die Töchter von Demi Moore intensiv um ihre Mutter, der es nach der Trennung von Ashton Kutcher sehr schlecht ging. Doch jetzt fordern sie Abstand.

Schauspielerin Demi Moore geht es seit der Trennung von Ashton Kutcher ziemlich schlecht. Bisher haben ihre drei Töchter Tallulah (18), Scout (20) und Rumer (23) sie in dieser Zeit auch immer unterstützt, aber jetzt reicht es ihnen. Jeder Kontaktversuch von Demi wird abgeblockt. Wie das Internetportal "Radar Online" berichtet, denken ihre Töchter sogar über eine einstweilige Verfügung gegen ihre Mutter nach, um sie davon abzuhalten, sie zu kontaktieren.

Schwere Zeit nach Trennung

Demi Moore sei außerdem nicht glücklich damit, dass ihre Töchter weiterhin Kontakt zu Ashton Kutcher hätten. Dieser habe ihnen auch in der schweren Zeit des Drogenentzugs ihrer Mutter beigestanden. Anfang 2012 war bekannt geworden, dass Demi Moore Tablettenabhängig sei. Daraufhin ging sie in eine Klinik um sich behandeln zu lassen. Während dieser Zeit hatten ihre Töchter sie unterstützt. Doch jetzt bräuchten Tallulah, Scout und Rumer Abstand, wie ein Insider berichtet, jedoch schaffe Demi Moore nicht, ihnen diesen zu geben.