Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Musik-Verbot

Im Hause Jolie läuft Rihanna nicht mehr

Angelina Jolie und Brad Pitt

Für ihre Kinder nur das Beste: Angelina Jolie und Brad Pitt.

Weil in Rihannas Lieder böse Wörter gesungen werden, herrscht im Hause Jolie/Pitt ab sofort Rihanna-Verbot.

Angelina Jolie passt ganz genau auf, welche Musik aus den Zimmern ihrer Kinder kommt. Laut dem US-Magazin "Star“ hat die Schauspielerin gehört, wie ihre 7 und 8 jährigen Kinder Pax und Zahara ausgelassen die Songs von Radio Hamburg Mega-Star Rihanna mitgesungen haben. "Pax hat den Text zu 'Birthday Cake'  mitgesungen und hysterisch bei den Schimpfwörtern gelacht", hat ein Insider dem Magazin verraten.

Das hat Angelina wohl gereicht, jetzt herrscht Rihanna-Verbot! Eine Kindersicherung im Internet gibts jetzt auch im Hause Jolie- Pitt.