Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Whitney Houston (†)

Verwechslung mit Travestie-Star

Ikenna Amaechi als Whitney Houston

Sieht der verstorbenen Whitney Houston ähnlich: Ikenna Amaechi.

Statt Aufnahmen der verstorbenen Sängerin Whitney Houston zeigte der Sender CNN einen deutschen Travestie-Künstler.

Am Wochenende ist dem US-Sender CNN eine Panne passiert: Bei einer Sendung mit Rapper LL Cool J sollte eigentlich die verstorbene Sängerin Whitney Houston eingeblendet werden. Auf dem Bildschirm war aber nicht die Sängerin zu sehen, sondern der deutsche Travestie-Star Ikenna Amaechi aus Berlin. Interessanterweise hat der das zuerst aber gar nicht gemerkt. Er hat einige Zeit gebraucht, um mitzubekommen, dass LL Cool J mit einem Bild von ihm um Whitney Houston trauert. CNN hat den Fehler sofort eingeräumt und von einem Versehen gesprochen.

Für den deutschen Travestie-Star ist das ein ungewollter Karriereschub. Denn der Screenshot geht um die ganze Welt. Travestie-Kollegen aus Las Vegas bezeichnen die Verwechslung beim großen Sender CNN sogar als "Ritterschlag".