Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erschreckende Diagnose

Sheryl Crow leidet an Gehirntumor

Hamburg, 06.06.2012

Die US-amerikanische Sängerin Sheryl Crow leidet bereits seit einem halben Jahr an einem gutartigen Gehirntumor.

Die amerikanische Rocksängerin Sheryl Crow leidet an einem gutartigen Gehirntumor. Wie die Zeitung "Las Vegas Review-Journal" berichtet, ist sie misstrauisch geworden, als sie ihre eigenen Songtexte vergessen hat und ist deshalb zum Arzt gegangen. Bereits vor gut einem halben Jahr unterzog sie sich einer kernspintomographischen Untersuchung. Dabei sei der Tumor entdeckt worden.

Bereits die zweite erschreckende Diagnose

Vor einigen Jahren war die 50-jährige Sängerin schon an Brustkrebs erkrankt. Crow war mehrere Jahre mit dem Radsport-Profi Lance Armstrong zusammen. Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose hat das Paar sich 2006 getrennt. Seit einer Operation und anschließender Strahlentherapie hatte sie diesen jedoch besiegt und war wieder völlig gesund. Ihr Ex Lance Armstrong hat vor einigen Jahren seinen Hodenkrebs besiegt.

Crow auch sozial engagiert

Die 1962 geborene US-Sängerin wurde 1993 durch ihr Album "Tuesday Night Music Club" und der Singleauskopplung "All I Wanna Do" international berühmt. 1995 hielt der Erfolg der Sängerin an und sie bekam mehrere Grammy-Auszeichnungen. Außerhalb ihrer Karriere ist Sheryl Crow sozial engagiert. Sie trat 2005 beim Live-8-Konzert im Schloss Versailles auf und spielte in den folgenden Jahren auf weiteren Benefizkonzerten. Nach ihrer Diagnose zeigte die Sängerin Mut: "Der Tumor ist gutartig, deshalb muss ich mir keine Sorgen machen. Aber es regt mich auf."