Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heidi Klum

Ein „Geheimhaltungsvertrag“ muss her

Heidi Klum will nach der Trennung von Sänger Seal einen  „Geheimhaltungsvertrag“.

London, 26.03.2012

Model und Moderatorin Heidi Klum und Sänger Seal haben im Januar ihre Trennung bekannt gegeben. Während Heidi dazu geschwiegen hat, ist Seal durch sämtliche Talkshows spaziert und hat über die Trennung gesprochen, wie zum Beispiel in der The Ellen DeGeneres Show. Damit war Schluss, als das Model ihm einen „Maulkorb“ verpasst hat.

Wie die britische Zeitung „Daily Star“ berichtet, will Heidi jetzt aber auf Nummer sicher gehen. Deshalb soll Seal einen „Geheimhaltungsvertrag“ unterschreiben, damit er ja nichts aus ihrer Ehe preisgibt. Fragt sich nur, warum sie so einen Vertrag aufsetzten lassen will und wie viel ihr das Schweigegelübde wert ist.