Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jessica Simpson

Rund 1,5 Millionen Euro für Geburt

Ganz wie der Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé hat Jessica Simpson eine gesamte Etage eines Krankenhauses gemietet.

Los Angeles, 30.03.2012

Schauspielerin und Sängerin Jessica Simpson blättert rund 1,5 Millionen Euro für ihre anstehende Geburt hin. Die Schwangere hat nämlich Angst, dass ihr Baby nach der Geburt entführt werden könnte. Deshalb hat sie, wie auch Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé, eine gesamte Etage des Krankenhauses gemietet sowie 30 Bodyguards.

Jessica Simpson-Double als Verwirrung

Wie die amerikanische Ausgabe der „Intouch“ berichtet, will sie sogar ein Jessica Simpson-Double engagieren, damit  die Fotografen in die Irre geführt werden. Natürlich ist das Krankenhaus, indem die Sängerin ihr Kind zur Welt bringt, geheim. Sonst wäre der ganze Aufwand ja umsonst. Damit das Geld für die Geburt wieder reinkommt, wird sie bestimmt eine Menge für das erste Baby-Foto verlangen!