Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Reise bei Richard Branson gebucht

Ashton Kutcher fliegt ins Weltall

Schauspieler Ashton Kutcher

"Two and a Half Men" Star Ashton Kutcher will mit Richards Bransons Weltraum-Shuttle ins All fliegen.

Der "Two and a Half Men"-Star hat sich als 500. "zukünftiger Astronauten-Kunde" bei Virgin Galactic angemeldet, schrieb Unternehmens-Gründer Richard Branson in seinem Blog.

Los Angeles, 20.03.2012

Kürzlich machte Ashton Kutcher mit der Trennung von Ehefrau Demi Moore Schlagzeilen. Nun ist es eine geplante Reise ins Weltall, die dem US-Schauspieler viel Geld wert ist. Der amerikanische Schauspieler Ashton Kutcher (34) will hoch hinaus. Er habe Kutcher angerufen und ihm gratuliert, teilte der britische Milliardär und Virgin Galactic Gründer Richard Branson in seinem Blog mit. "Es ist großartig, ihn an Bord zu haben". Kutcher gehöre damit einer Gruppe "echter Pioniere" an.

Womöglich noch 2012 Flug ins Weltall

Kutcher selbst leitete bei Twitter einen Willkommensgruß von Branson auf seinen Account weiter, den fast zehn Millionen Menschen verfolgen. Ashton Kutcher ist einer der aktivsten Promis bei Twitter. Virgin Galactic will "SpaceShipTwo" nach weiteren Testflügen möglicherweise noch in diesem Jahr mit Passagieren ins All schicken. In dem Raumflugzeug haben zwei Piloten und sechs Passagiere Platz. Mit Hilfe eines Trägerflugzeugs und dann mit Raketenantrieb soll es in 110 Kilometer Höhe steigen. Dort sind die Reisenden einige Minuten lang schwerelos. Nach Unternehmensangaben kostet das Abenteuer pro Person 200.000 Dollar (etwa 150.000 Euro). Einen Termin für Kutchers Höhenflug gibt es noch nicht.

Auch die Unternehmerin Sonja Rohde aus dem westfälischen Hagen hat sich per Anzahlung schon einen Platz gesichert. Sie hat mehrere Trainingseinheiten absolviert, um sich auf den Ausflug ins All vorzubereiten. Sie wäre die erste deutsche Frau im Weltall.

Richard Branson ist ein britischer Unternehmer und durch sein spektakulären Ballonfahrten berühmt geworden ist. Sein Vermögen wird laut Forbes-Magazin auf 4,2 Milliarden US-Dollar (rund 3,1 Milliarden Euro) geschätzt.