Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Whitney Houstons Erbe

Bobbi Kristina erbt alles

bobbi-kristina

Bobbi Kristina nach dem Tod ihrer Mutter.

Whitney Houston hat ihr gesamtes Hab und Gut ihrer Tochter vererbt.

Los Angeles, 08.03.2012

Die Sängerin, die am 11. Februar in einem Hotelzimmer in Beverly Hills verstarb, hat in ihrem Testament festgelegt, dass die 19-jährige Bobbi Kristina ihren gesamten Besitz erhalten soll, darunter ihr ganzes Geld, Autos und Möbel. Laut einem 19-seitigen Gerichtsdokument, das dem amerikanischen Magazin 'Inside Edition' vorliegt, wurde das Testament bereits 1993 aufgesetzt, aber 2000 noch einmal abgeändert. Damals war sie noch mit dem Vater ihrer Tochter, Bobby Brown, verheiratet, der leer ausgeht.

Das Geld wird nun bis 2014 in einen Treuhandfonds verwahrt, denn erst dann ist Bobbi Kristina 21 Jahre alt und damit volljährig. Dann wird sie allerdings nur einen Teil des Erbes erhalten, denn einen zweiten und dritten Teil des Geldes bekommt sie erst zum 25. und später zum 30. Geburtstag.

Die Mutter der Pop-Diva, Cissy Houston, ist Testamentsvollstreckerin, während ihr Bruder und ihre Schwägerin als Verwalter ernannt wurden.

(Bang Showbiz)