Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auch Obamas Töchter sind verliebt

Präsident bittet One Direction um Auftritt im Weißen Haus

Washington DC., 12.11.2012
One Direction im Rekorde brechen

Die Welt ist im One Direction Fieber, die Töchter von Obama eingeschlossen. Jetzt möchte Vater Obama ihnen einen exklusiven Auftritt im Weißen Haus ermöglichen.

Selbst die Töchter vom wiedergewählten Präsidenten schwärmen für die Boyband One Direction: Obama erfragt nun privaten Auftritt im Weißen Haus.

Barack Obama ist vor kurzem als Präsident der Vereinigten Staaten wiedergewählt worden. Jetzt möchte er seinen Töchtern auf eine ganz besondere Weise für ihre Unterstützung während der Wahl danken: Ein Privatauftritt der jungen Boyband One Direction exklusiv für die zwei Mädels.

Obamas Töchter im One Direction Fieber

Auch Obamas Töchtern Malia (14) und Sasha (11) hat es die englisch-irische Boyband angetan: Sie schwärmen total für die fünf Jungs von One Direction und würden sich über ein kleines Privatkonzert natürlich mehr als alles andere freuen. Berichten zufolge hat sich Sänger Niall bereits für einen exklusiven Auftritt im weißen Haus ausgesprochen. Eine Insiderquelle verrät, dass es eine offene Einladung sei. Das Datum müsse noch arrangiert werden, sodass es in den engen Zeitplan jedes Beteiligten passt. Neid pur bei allen Fans: Es kann halt nicht jedes Elternteil seinen Kindern einen Auftritt der zur Zeit angesagtesten Boyband ermöglichen.

Heiß begehrte Boyband

Die britisch-irische Boygroup ist nicht nur in ihrer Heimat total beliebt. Amerikas Teenies sind auch ganz verrückt nach ihnen: Ihre neue Single "Live Wile We're Young" wurde innerhalb einer Woche 341.000 Mal verkauft und landete Medien zufolge auf Platz 1 der Digitalen Tracks. Dass eine britische Band auch so erfolgreich in den Vereinigten Staaten ist, wurde zuvor nur von den Beatles und Rolling Stones geschafft.

(rbö)