Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Brad Pitt

80.000 Euro Spende für "Human Rights Campaign"

Los Angeles, 01.11.2012
Brad Pitt

Brad Pitt setzt sich für die gleischgeschlechtliche Ehe ein und spendet 80.000 Euro für "Human Rights Campaign". 

Hollywood-Star Brad Pitt ruft zu Spenden für die Organisation „Human Rights Campaign“ auf, die sich für die gleichgeschlechtliche Ehe einsetzt, das berichtet die amerikanische Zeitung „USA Today“. Er selbst will jeden gespendeten Dollar verdoppeln, bis zu einer Summe von knapp 80.000 Euro. Der Schauspieler setzt sich seit Jahren für die Rechte Homosexueller ein.

Die Organisation fordert unter anderem gleichgeschlechtliche Ehen in den Bundesstaaten Maine, Maryland, Minnesota und Washington State. Denn in diesen Gebieten der USA ist das Thema momentan höchst aktuell: zeitgleich zur US-Präsidentenwahl am kommenden Dienstag (6. November) soll dort in Volksabstimmungen auch über die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe entschieden werden.

Brad Pitt, hat bereits in der Vergangenheit erklärt, dass er sich nicht vorstellen kann, vor den Traualtar zu treten solange nicht alle Paare das Recht dazu hätten.

(dpa/aba)