Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Prügelattacke an Thanksgiving

Aubry darf sich Familie Berry nicht nähern

Los Angeles, 27.11.2012
Berry, Martinez, Aubry

Es ist ein endlos langer Streit: Jetzt gab es sogar schon eine Prügelattacke zwischen Aubry und Martinez.

Unterlassungsbeschluss: Ex-Mann Gabriel Aubry muss sich von Halle Berry, Tochter Nahla und Olivier Martinez nach der Prügelattacke an Thanksgiving fernhalten.

Nach dem Verhandlungs-Drama, ob Halle Berry mit Töchterchen Nahla nach Frankreich ziehen darf, folgt jetzt das Nächste: An Thanksgiving haben sich Berrys Ex-Mann Gabriel Aubry und ihr jetziger Verlobter Olivier Martinez ordentlich die Köpfe eingeschlagen. Bis zur Verhandlung am 17. Dezember darf sich Aubry den Dreien nun auf höchstens 100 Yard (circa 91 Meter) nähern.

Prügelattacke an Thanksgiving

Gabriel Aubry fühlt sich reingelegt: Er sollte doch bloß Töchterchen Nahla bei ihrer Mama Halle Berry und ihrem Verlobten Olivier Martinez an Thanksgiving abliefern. Doch angeblich sei er dann auf den neuen Mann an Berrys Seite losgegangen. Und die Beiden haben nicht wenig zugeschlagen: Gabriel Aubry erlitt ernsthafte Gesichtsverletzungen. Beide Augen sind stark zugeschwollen, zusätzlich hat er unter seinem linken Auge eine Platzwunde. Die Nasenpartie ist auch nicht verschont geblieben. Martinez hingegen ist noch gut davon gekommen: Er habe bloß ein paar Schürfwunden an der rechten Hand.

Wer ist Täter, wer ist Opfer?

Mit Hinblick auf die sich zugezogenen Verletzungen bleibt eine Frage: Wer ist hier wirklich Opfer und wer ist Täter? Während Aubry nach der Prügelattacke in Gewahrsam genommen wurde, darf Martinez auf freiem Fuß bleiben. Aubry klagt jetzt, dass Berry und ihr Verlobter ihn reingelegt hätten, um Töchterchen Nahla von ihm fernzuhalten. "Tmz" berichtet, dass Aubry auch bei der Polizei ausgesagt haben soll. Er meint, Martinez soll ihm gedroht haben, dass er und Halle Berry die Polizei rufen wollen. Und wenn diese dann vor Ort sind, soll Aubry denen gefälligst sagen, dass er derjenige war, der Martinez zuerst angegriffen habe. Ansonsten würde Martinez Aubry umbringen, so die "Tmz".

91,4 Meter Abstand, bitte!

Bis zur Verhandlung soll Halle Berry jetzt erwirkt haben, dass sich Ex-Mann Aubry den Dreien auf höchstens 100 Yard (rund 91 Meter) nähern darf. Doch die Frage bleibt: Ist wirklich der Verlobte Martinez Opfer oder handelt es sich lediglich um eine Rache-Aktion, weil Halle Berry nicht mit der 4-jährigen Tochter nach Frankreich ziehen darf? Das Gericht hatte erst vor kurzem zugunsten des Models und leiblichen Vaters entschieden: Nahla soll weiterhin der Kontakt zum Vater gewährt werden, sodass Berry nicht dauerhaft ihren Wohnsitz nach Europa verlegen darf.

(rbö)

comments powered by Disqus