Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Prügelattacke von Martinez und Aubry

Halle Berry verkauft Anwesen

Los Angeles, 29.11.2012

Nachdem Ex-Mann Aubry und jetztiger Verlobter Martinez sich die Köpfe eingeschlagen haben, verkauft Halle Berry nun das Anwesen.

An Thanksgiving kam es zu den Ausschreitungen zwischen Gabriel Aubry und Olivier Martinez: Jetzt verkauft Halle Berry das "Prügel-Haus".

Still und heimlich: Berry verkauft Anwesen

Niemand wusste es: Hollywoodschauspielerin Halle Berry verkauft ihr Anwesen in den Hollywood Hills für umgerechnet 11,6 Millionen Euro, schreibt das Internetportal „TMZ“. Es handelt sich um das Grundstück auf dem sich vor Kurzem noch ihr Verlobter Olivier Martinez und ihr Ex-Mann Gabriel Aubry einen Kampf geliefert haben. Die knapp 550 Quadratmeter große toskanische Villa hat 5 Schlafzimmer, einen großen Garten, ein 130 Quadratmeter großes Gästehaus, Pool und Spa-Bereich, eine Feuerstelle und eben den Parkplatz auf dem Halle Berrys Männer sich geprügelt haben. Wer kann da schon Nein sagen?

Geht es noch weiter bergab?

Ihr Leben muss Berry ordentlich zu schaffen machen. Erst fällt das Urteil, dass Halle Berry nicht mit Töchterchen Nahla zu ihrem Verlobten Olivier Martinez nach Frankreich ziehen darf, dann die Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern: Was kommt wohl als Nächstes?

(rbö)

comments powered by Disqus