Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sein Ruf leidet schon wieder

Charlie Sheens neuester Aussetzer

Hamburg, 08.11.2012

Sheen gerät wieder in die Schlagzeilen: Jetzt soll er einem Mann gedroht haben, ihn zu erschießen.

Hollywoodstar Charlie Sheen hat gedroht, einen Mann zu erschießen. Laut dem Onlinemagazin „TMZ“ hat ein ehemaliger Mitarbeiter des Schauspielers sich bei der Polizei von Los Angeles gemeldet, weil er nach einem Streit mit Charlie um sein Leben fürchtet.

Neuester Aussetzer

Der Schauspieler hat sich per SMS an eine Freundin über seinen Angestellten ausgelassen und gedroht, „ihm mit seiner Halb-Automatik-Shotgun den Kopf abzuschießen.“ 
Der Bedrohte hat von der Nachricht Wind bekommen und ist sofort zur Polizei gegangen. Und auch wenn man Charlie Sheen so eine Geschichte zutrauen würde und die Polizei ihn dazu befragen wird, hat Charlie Sheens Umfeld Zweifel an der Sache. Eine Freund des ehemaligen „Two and a half Men“- Darstellers beschreibt den Mitarbeiter nämlich als einen zwielichtigen Typen auf Bewährung, der nur Charlie das Geld aus der Tasche ziehen will.

Massig Schlagzeilen zu Sheen

Nachdem im Februar 2011 die Produktion der achten Staffel von "Two and a half men" nach 16 von ursprünglich 24 geplanten Episoden eingestellt wurde, ist Sheens Entlassung am 07. März offiziell durch Warner Bros. Television verkündet worden. Sheen war erneut durch Drogenmissbrauch auffällig geworden und hat öffentlich den Produzenten Chuck Lorre beleidigt. Er geriet mehrfach wegen seines Drogen- und Alkoholproblems in die Schlagzeilen. So wurde seine Karriere auch aufgrund von Aufenthalten in Kliniken des öfteren unterbrochen. Auch, als Sheen durch Kutcher in der Sitcom "Two And A Half Men" ersetzt wurde, konnte sich dieser nicht zügeln: Er hatte auf der Promi-Portal-Plattform "TMZ" ordentlich gepöbelt, wie langweilig denn die neuen Folgen mit Kutcher seien. Dass er nun jemanden gedroht haben soll, wäre keine Seltenheit mehr. Im vergangenen Jahr soll er auch schon seine Noch-Ehefrau Brooke Mueller bedroht haben.

(rbö)