Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sieben Monate nach dem letzten Kind

Jessica Simpson soll wieder schwanger sein

Los Angeles, 29.11.2012

Gerüchten zufolge erwartet Sängerin Jessica Simpson, nur sieben Monate nach der Geburt ihrer Tochter, ihr zweites Kind.

Jessica Simpson ist schwanger. Das erfuhr das Magazin "US Weekly" von einem Insider: "Es war auf keinen Fall geplant. Aber ja, Jessica ist wieder schwanger." Jessica Simpson hat dies noch nicht offiziell bestätigt.

Baby Nummer Zwei in Rekordzeit

Nachdem sie erst vor sieben Monaten ihre Tochter Maxwell Drew Johnson zur Welt gebracht hat, soll sie nun schon wieder schwanger sein. Das erinnert stark an Peaches Geldof, die knapp sieben Monate nach der Geburt ihres ersten Kindes, ihre zweite Schwangerschaft bestätigt hat.

Kampf gegen die Kilos

Während ihrer ersten Schwangerschaft hatte die Sängerin relativ viel zugenommen. Der Zeitschrift "USA Today" hatte sie in einem Interview dazu gesagt: "Ich bin kein Supermodel. Mein Körper wird nie wieder Modelmaße haben. Ich bin einfach eine normale Frau, die versucht, sich in ihrer Haut wohlzufühlen." Doch erst kürzlich zeigten Fotos, dass sie mit einem "Weight Watchers"-Programm die zusätzlichen Babypfunde mühevoll wieder abgenommen hat. Ob sie den Kilo-Kampf nach der zweiten Schwangerschaft wohl wieder aufnehmen muss?

(mho)

comments powered by Disqus