Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Two And A Half Men: Neues Drama?

Angus T. Jones alias Jake beschimpft Serie

Hamburg, 27.11.2012
Two and a Half Men mit Ashton Kutcher

Erst vor kurzem vor Charlie Sheen durch Ashton Kutcher ersetzt. Was passiert jetzt mit Angus T. Jones' Rolle?

Schauspieler Angus T. Jones bezeichnet die Serie "Two And A Half Men" als Dreck und fordert Zuschauer auf, sich diese bitte nicht mehr anzuschauen.

"Hört auf, die Serie zu schauen. Hört auf, euren Kopf mit Sauereien zu füllen!", sagt Jones. Der Schauspieler verköpert den "halben Mann", Jake, in der Serie "Two And A Half Men". In einem religiösen Video kritisiert er jetzt die so beliebte Serie und bittet die Zuschauer, diese nicht weiter zu schauen.

"Two And A Half Men" ist Dreck

In dem von der Online-Plattform "Forerunner Chronicles" veröffentlichte Video kritisiert Angus T. Jones alias Jake den Inhalt der Serie "Two And A Half Men" und legt ein christliches Glaubensbekenntnis ab. Er sucht nach einem spirituellen Zuhause und greift die Art des Entertainments an: "Diese Unterhaltung, in die ich involviert bin, beeinflusst das Gehirn. Hört auf, es zu schauen. Man kann nicht gottesfürchtig sein und der Bibel glauben, aber zur selben Zeit in einer solchen Fernseh-Show auftreten. Ich für mich weiß, ich kann es nicht." Weiterhin appeliert er an alle, sich zu informieren, welche Auswirkung das Fernsehen auf einen selbst hat. Man müsse die Entscheidung, was man sich anschaut, sehr genau treffen.

Sein Glaubensbekenntnis

In seinem Glaubensbekenntnis erzählt der 19-Jährige von seiner Kindheit und seinem Erwachsenwerden: Seine Mutter habe ihn damals zu den Castings geschleppt, mit neun Jahren hat er dann die Rolle in "Two And A Half Men" bekommen. Besonders zugewendet war er dem Glauben damals nicht: Es wurde vor dem Abendessen mit der Familie nicht gebetet, noch wurde die Kirche regelmäßig besucht. Das einzig Reiligiöse waren die Unterrichtsstunden an der Schule. Sein Leben war sonst von Computerspielen, Parties, Treffen mit Freunden und auch Drogen geprägt, legt er in seinem Geständnis offen. Im Dezember letzten Jahres bemerkt er erst bei einem Gespräch mit seinem Cousin Jordan, dass er sich von Gott akzeptiert fühlt, spürt seine Wärme und seine Umarmung. "Gott sei ein Teil seiner Zukunft, nein, er sei sogar das Zentrum."

Ein neues Drama für "Two And A Half Men"?

Erst geriet Schauspieler Charlie Sheen des öfteren aufgrund seines Drogen- und Alkoholproblems in die Schlagzeilen, dann beleidigt dieser auch noch den Produzenten Chuck Lorre. Kurze Zeit später wird Sheen dann durch den 34-jährigen Ashton Kutcher ersetzt. Selbst die Quoten der Serie sind nicht mehr die Besten: Durchschnittlich 20 Millionen Zuschauer folgten den amüsanten Dramen der zweieinhalb Männer, jetzt sind es nur noch 14,5 Millionen. Sorgt Angus T. Jones jetzt für das nächste Drama? Wenn Jones ernst gemacht hat, sind seine Äußerungen im Video einer Kündigung seiner Rolle gleichzusetzen. Warner Bros. und CBS haben sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Das gesamte Glaubensbekenntnis von Angus T. Jones gibt es auch zum Anschauen:
Glaubensbekenntnis Teil 1
Glaubensbekenntnis Teil 2

(rbö)

comments powered by Disqus