Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

25. Model-Jubiläum

Kate Moss posiert als Nackt-Nonne

London, 25.10.2012
Kate Moss Love Magazine

Kate Moss posiert mit Pulli auf dem Kopf, statt auf dem Oberkörper. Dafür erhält man etwas tiefere Einblicke.

Kate Moss zeigt zich freizügig für das Love Magazine. Dieses Jahr feiert das Supermodel das 25. Jubiläum ihrer Karriere.

Dass Kate sich gern Mal "oben-ohne" zeigt, ist ja nichts Neues mehr. Doch das Besondere an den Fotos im "Love Magazine" ist, dass sie, mit dem "Prada"-Pulli weit über die Ohren gezogen, fast einer Nonne gleicht. Nur eben nackt.

Ein kalkulierter Skandal von Tim Walker

Es ist ein wohl kalkuliertes Skandälchen für die Stilbibel "Love Magazine“, inszeniert von Starfotograf Tim Walker. Erschienen ist das Portrait von Kate Moss in der "LOVE 8" mit dem Namen "A Costume Drama". Zu Deutsch: "Ein Kostüm-Drama". In dieser Ausgabe des "Love Magazine", wird Tim Walkers Ausstellung "Story Teller" in Londons Somerset House gefeiert und es werden auch frühere "Love"-Fotos von Walker präsentiert.

25 Jahre Kate Moss

Vor genau 25 Jahren wurde Kate am Flughafen JFK von einer Agenturchefin entdeckt. Und seither hat sie immer wieder für aufregende Fotos und Skandale durch ihre vorsätzliche Mager- und Drogensucht gesorgt. Und nicht nur das: Kate Moss verkörperte das tätowierte Vorstadtmädchen mit dem rotzigen Blick, und kein perfektes Bilderbuch-Mannequin. Sie war, und ist immer noch, das genaue Gegenteil von anderen affektierten Supermodels wie Claudia Schiffer oder Cindy Crawford. Mit ihren Nacktfotos als minderjähriges Model in den 90er Jahren provozierte sie das Moralgefüge der US-Industrie. Sie nahm hohe Risiken in Kauf und erregte so die Aufmerksamkeit der großen Modelabel wie Calvin Klein. Sie ist bis heute eine Rarität in der Modebranche und die Fotos im "Love-Magazine" werden sicher nicht die Letzten sein, die wir von Kate Moss zu sehen kriegen.

 

(mho)