Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Luder-Look

Cameron Diaz zeigt sich sexy im "Esquire"

London, 04.10.2012
Cameron Diaz Cover "Esquire"

So sexy zeigt sich Schauspielerin Cameron Diaz auf dem "Esquire"-Cover.

Straff und sexy zeigt sich Cameron Diaz auf dem Cover des britischen Magazins "Esquire".

Die US-Schauspielerin Cameron Diaz (40) hat mit dem Altern kein Problem. "Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich zufrieden", sagte sie dem britischen Magazin "Esquire", dessen November-Ausgabe sie als Cover Girl ziert. Sie ist der Ansicht, dass es sogar einige Vorteile gebe, nicht mehr ganz jung zu sein. "Älter zu werden, ist das Beste am Leben. Ich weiß jetzt beispielsweise mehr als früher. Ich kenne mich selbst besser. Ich fühle mich leistungsfähiger denn je."

Was ihren Körper angehe, fühle sie sich im übrigen "mit 40 besser als mit 25", verriet die Hollywood-Blondine. Und ihr Körper sieht wirklich gut aus. Jedenfalls auf dem Magazin-Cover des "Esquire". Photoshop oder nicht - das ist eine echte Augenweide.

Cameron Diaz spricht über Kinder

Auch über das Heiraten hat sie gesprochen: „Es war für mich einfach nicht bestimmt. Ich wollte nicht in meinen Zwanzigern heiraten und auch nicht in den Dreißigern. Wir werden es sehen! Ich will jemanden, der sich um sich selbst kümmert und stark ist. Ich brauche keine Kinder in meinem Leben.“

(dpa/aba)