Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Geili Kylie

Kylie Minogue zeigt ihr Hinterteil

Kylie Minogue zeigt ihren Po

"Geili" Kylie Minogue zeigt in einem schwarz-weiß Kurzfilm ihr sexy Hinterteil.

Was für ein Anblick: Kylie Minogue zeigt ihr hübsches Hinterteil nahezu unverhüllt in einem kurzen Spot.

Dieser Anblick dürfte den meisten Männer sehr gefallen: Kylie Minogue zeigt ihr hübsches Hinterteil nahezu unverhüllt. In einem schwarz-weißen Kurzfilm mit dem Titel „Simulacrum & Hyperbole“ läuft "Geili Kylie" in einem umwerfenden Kleid durch die Gegend - und gewährt dem Zuschauer einen Blick auf ihren sexy Po.

Po für fünf Millionen Dollar versichert

Die Sängerin schreitet in dem Clip langsam auf eine Treppe zu. Dort wendet sie dem Zuschauer den Rücken zu und ihr weit ausgeschnittenes Kleid sorgt für den Rest. Eine Sprecherstimme fragt: „Haben Sie ihre Schätze gut versichert? Beschützen und versichern sie die Dinge, die ihnen am wertvollsten sind.“ Kylie Minogue soll ihren Po angeblich für fünf Millionen Dollar versichert haben.

Bei dem kurzen Film, der wie ein Werbespot für eine Versicherung wirkt, handelt es sich um Kunst. Insziniert wurde das Video von der Britin Katerina Jebb.

Kylie ist übrigens ziemlich stolz auf ihre Po-formance und twitterte: "Schaut euch den Spot von Katerina Jebb an (ich bin auch drin) – jetzt online!"

Kylies Po im Video

 

(lhö)