Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Glücklich über ihr wichtigstes Schmuckstück

Kate Bosworth zeigt ihren Verlobungsring

Los Angeles, 06.09.2012
Kate Bosworth Ring Twitter

Bei der Präsentation ihres Verlobungsringes macht Kate Bosworth einen sehr zufriedenen Eindruck.

Anfang August 2012 gab es bereits die erste kleine Bekanntgabe, jetzt schafft Kate Bosworth alle Zweifel aus der Welt.

Vor kurzem hat Kate Bosworth ihre Verlobung mit Regisseur Michael Polish bestätigt, jetzt zeigt sie den endgültigen Beweis und twittert ein Foto ihres Verlobungsringes. Auf dem Schwarz-Weiß-Foto ist die Schauspielerin sehr natürlich zu sehen und sie macht dabei einen zufriedenen Eindruck.

„Das Foto hat mein zukünftiger Ehemann geschossen! Danke an euch alle für die wundervollen Verlobungswünsche. Wir fühlen uns wirklich gesegnet“, kommentiert Kate das Foto.

Unauffällige Bekanntgabe

Erst Anfang August 2012 machte die Schauspielerin ihre Verlobung durch einen winzigen Hinweis bekannt. In einem Reisebericht für die Vogue schrieb sie über ihren Trip nach Korea: „An unserem ersten Tag in Seoul besuchten mein Verlobter, Michael Polish, und ich den Changdeokgung Palast.“

Orlando Bloom war ihr Verlobter

Mit dem Regisseur ist Kate seit etwas über einem Jahr zusammen. Davor datete sie Schauspieler Alexander Skarsgård und war schon mal mit Orlando Bloom verlobt. Die beiden trennten sich im Jahr 2006 nach vier Jahren On-Off-Beziehung.

Kate Bosworth wuchs in San Francisco, Kalifornien, Connecticut und Massachusetts auf.  Ihren Durchbruch hatte sie 2002 mit ihrer Rolle als Surferin in dem Film “Blue Crush” und die wohl größte Rolle hatte sie in dem Film „Superman Returns“ an der Seite von Brandon Routh.