Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Robin Thicke

"Blurred Lines" fast nicht veröffentlicht

Los Angeles, 11.08.2013
Robin Thicke - Blurred Lines Nude Version

Seine Nacktvideo-Version zum Song "Blurred Lines" hat viel Aufsehen erregt. Der Song hält sich seit Wochen erfolgreich in den Charts.

Wer könnte den Song "Blurred Lines" heute aus den Charts wegdenken? Die Plattenfirma war aber zuerst nicht begeistert von dem Song.

Der Song „Blurred Lines“ von Robin Thicke ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Seit Wochen ist der Hit in den Radio Hamburg Top 20 auf den vordersten Plätzen platziert. Kaum zu glauben also, dass seine Plattenfirma Star Trek Entertainment von diesem Song zunächst nicht begeistert war. “Die Plattenfirma hat es nicht verstanden. Sie wollten das Musikvideo nicht finanzieren. Sie wollten es im Allgemeinen nicht unterstützen”, sagte Thicke gegenüber der "Associated Press".

Stolz auf Nacktvideo

Letztlich bezahlte Regisseurin Diane Martel das Video, in dem nackte Models um Thicke, Pharell Williams und T.I. tanzen. Auf das Nacktvideo ist Robin Thicke auch sehr stolz.

(kru)

comments powered by Disqus