Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trauer

"Scrubs"-Star Lee Thompson Young tot

Los Angeles, 20.08.2013
Schauspieler Lee Thompson Young

TV-Schauspieler Lee Thompson Young hat sich das Leben genommen.

Lee Thompson Young beging offenbar Suizid. Die Leiche des 29-Jährigen wurde in seiner Wohnung in Los Angeles gefunden.

Trauer um Lee Thompson Young: Der US-amerikanische Schauspieler, der in TV-Serien wie "Rizzoli & Isles" und "Scrubs - Die Anfänger" mitspielte, ist tot. Er habe sich am Montag das Leben genommen, teilte sein Sprecher dem Internetportal "TMZ.com" mit. Die Polizei bestätigte laut "People.com", dass die Leiche des 29-Jährigen in seiner Wohnung in Los Angeles gefunden wurde. Weitere Details sowie die genaue Todesursache wurden nicht genannt. Die Raub- und Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen, weil es sich um den Tod eines Prominenten handelt.

Erfolgreicher Film- und TV-Star

Young war schon als Teenager durch die Disney-Serie "The Famous Jett Jackson" bekannt geworden. Er trat in zahlreichen TV-Serien auf, darunter in der Krankenhaus-Komödie "Scrubs - Die Anfänger" und als Detektiv in der Krimiserie "Rizzoli & Isles". Er stand auch mehrere Male vor der Filmkamera, etwa in den Filmen "Johnny Tsunami - Der Wellenreiter" (1999), "Redemption - Früchte des Zorns" (2004) und "The Hills Have Eyes 2" (2007). (dpa/apr)

comments powered by Disqus