Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kelly Rowland

Heiratsantrag via Skype

New York, 18.12.2013
Kelly Rowland, Instagram, Ring

Ist dieser Ring der Verlobungsring? Nach vielen Gerüchten bestätigt Kelly Rowland nun, dass sie mit Tim Witherspoon verlobt ist.

Sängerin Kelly Rowland und ihr Freund Tim Witherspoon wollen heiraten. Er machte ihr bei einem Skype-Telefonat einen Antrag.

Kelly Rowland (32) ist verlobt. Ihr Freund Tim Witherspoon habe per Online-Telefondienst Skype um ihre Hand angehalten, sagte die Sängerin in der US-Talksendung "The Queen Latifah Show". Schon seit mehreren Monaten wurde vermutet, dass sie sich heimlich verlobt hätten. Auf Twitter zeigte Kelly Rowland einen verdächtigen Ring.

Details vor Ausstrahlung

Zahlreiche US-Medien berichteten am Dienstag vorab aus der aufgezeichneten Sendung, die am Mittwoch ausgestrahlt werden soll. "Es ist schon eine Weile her, wir haben es jahrelang für uns behalten", erzählte die Sängerin.

Antrag via Skype

Während des Skype-Telefonats sei sie auf Reisen in Bulgarien gewesen. "Es war schon sehr spät und wir haben uns einfach nur angestarrt. Dann hat er mich gefragt, ob ich einfach Ja sagen würde und ich dachte mir, ich habe meinen besten Freund, der mich durchs Leben begleitet. Er ist wirklich mein bester Freund." Einen Termin für die Hochzeit verriet Rowland nicht.

Als romantischster Antrag wird die Skype-Verlobung bestimmt nicht in dem Gedächtnis hängen bleiben. Allerdings zählt für das Paar ja auch nur, dass sie sich Lieben und ihre Zukunft gemeinsam verbringen wollen.

Beyoncé erfolgreicher

Kelly Rowland wurde mit der Band Destiny's Child berühmt. Nach der Auflösung der Girlband ist die Sängerin als Solokünstlerin auf der Bühne. Während ihre Karriere eher schleppend lief, feiert Ex-Band-Kollegin Beyoncé weltweite Erfolge. Erst Dienstag (17.12.2013) brach sie mit ihrem neuen Album "Beyoncé" iTunes-Rekorde.

Lest auch: Geheimes Album: "Beyoncé" bricht iTunes-Rekorde

Das geheim gehaltene Album von Beyoncé bricht alle iTunes-Download-Rekorde. In drei Tagen wurde es weltweit knapp ...

(dpa/kru)

comments powered by Disqus